Absetzertag und Verkaufspferdeschau am 11.02.2018

Schön war es am gestrigen Sonntag beim Absetzertag am Gangpferdezentrum Aegidienberg! Trotz des eher ungemütlichen Wetters haben so viele interessierte Besucher den Weg zu uns gefunden und erfreuten sich zusammen mit uns an den Absetzern und einer breit gefächerten Auswahl unserer Verkaufspferde.

Zunächst präsentierte sich unser Nachwuchs von Andri frá Lindarbæ, Boreas frá Breuerson, Indriði frá Oddhóli, Máttur von Berlar, Duke's Dancing Red GPZ und Pescador GPZ sowie ein besonders schöner kleiner Hengst von Naddur vom Schluensee im Besitz von Tobias und Simon (Züchtername vom Löhrfeld). Die Kleinen bezauberten nicht nur unsere Besucher mit schicken Gängen, ihrer Keckheit und ihrer Lebensfreude. Pferdezucht ist für uns mit großer Leidenschaft verbunden und so freuen wir uns selbst sehr über so gelungene, muntere Pferdekinder. Wie in den vergangenen Jahren wurden unsere Absetzer von Walter Feldmann kommentiert und auf Video aufgenommen. Dieses wird in den nächsten Tagen auch online gestellt.

Danach zeigten unsere fleißigen Mitarbeiterinnen sehr schön eine Auswahl unserer bereits gerittenen Verkaufspferde. Von Pferden mit großem Sportpotential bis zum netten, verlässlichen Freizeitpferd, vom talentierten Jugendsportpferd bis zum flotten "Spaßtölter", den interessierten Besuchern bot sich eine große Auswahl sehr unterschiedlicher Pferde, es war bestimmt für jeden etwas dabei! Einige der Pferde wurden im Anschluss auch bereits von Interessenten ausprobiert und wir sind gespannt, ob sich vielleicht schon Mensch und Pferd gefunden haben. Wir würden uns sehr freuen!

 

Unser Fohlenjahrgang 2017 verbringt nun den restlichen Winter gemeinsam auf der sogenannten Fohlenwinterweide unter Aufsicht von 1-2 älteren Stuten und wird dann zum Frühling, nach Geschlecht getrennt, in die jeweiligen Jungpferdeherden integriert. In den nächsten 3-4 Jahren wird das bereits Gelernte spielerisch wiederholt beim Aufhalftern zum Hufe machen und zum Impfen, beim Umweiden an der Hand oder mit dem Hänger etc. Im Alter von ca. 3-4 Jahren schauen wir uns die Kleinen dann noch einmal genauer an und entscheiden, welche der jungen Stuten wir vielleicht selbst in die Zucht nehmen möchten und welche der jungen Hengste wir erst einmal als Hengstanwärter weiter beobachten wollen bzw. welche dann kastriert werden. Und mit 4-5 Jahren schließlich beginnt dann auch für unsere jetzigen Absetzer die weitere Ausbildung zum Reitpferd.